Grüner Hintergrund

Friedrich II bringt neue Impulse

Aufgeklärter Absolutismus

220px-Spiessrutenlauf.gifSpießrutenlauf von Daniel Nikolaus Chodowiecki

Der Absolutismus unter Ludwig XIV

Im 18. Jahrhundert findet außerhalb von Frankreich eine Bewegung statt, welche die Prinzipien von Ludwig XIV in Frage stellt. Vom preussischen König Friedrich II wird der Auspruch getätigt: Ich bin der erste Diener meines Staates. Friedrich war ein intellektueller Verteidiger des Staatenprinzips, der seine Souveränität durch die zur Schau gestellte Selbstlosigkeit seines Handelns zu stärken verstand.

Religiöse Toleranz

Er ermöglichte den aus religiösen Gründen aus Frankreich vertriebenen evangelischen Christen die Zuflucht ins preussische Staatsgebiet. Die Integration der Hugenotten in die preussische Wirtschaft stellte eine Win-Win Situation dar, da es sich bei den vertriebenen Adligen meist um fähige und gut ausgebildete Fachkräfte (u.A. Kaufleute) handelte. Beflügelt durch deren Know-How und begünstigt durch staatliche Subventionen erfuhr die preussische Wirtschaft einen Aufschwung.

Friedich der Große

Als souveräner Feldherr eroberte in den beiden ersten schlesischen Kriegen das bis dahin Österreich unterstehende Schlesien und verteidigte es im siebenjährigen Krieg, was ihm den Ruf einbrachte, der größte Feldherr seiner Zeit zu sein.

Schloss Sanssouci

Friedrich galt als intellektueller Feingeist und Förderer aufklärerischen Gedankenguts. Im Schloss Sanssouci umgab er sich mit Gleichgesinnten und setzte zahlreiche humanitäre Reformen durch. Hierzu gehören die Abschaffung der Folter und die flächendeckende Beschulung

Übungsmaterial von Planet Schule hier herunterladen:


Download 1 starten
Download 2 starten

Paravent-Hintergrund